Das Mädchen und der Künstler – Eine Ode an die Schönheit

Der letzte Monat des Jahres ist angebrochen, das Ende eines Abschnittes steht bevor und wir nutzen diese Zeit gerne, um uns für die beginnende Zeit Dinge vorzunehmen. Und dann reißen irgendwann doch wieder die alten Gewohnheiten ein, weil wir ganz genau zu wissen glauben: ach,...

Zur Verfügung gestellt von Interfest

Metro – Katastrophenfilm bis zur Schmerzgrenze

Metro – Im Netz des Todes, wie er mit vollem deutschen Titel heißt, war mein zweiter Film auf der diesjährigen Russischen Filmwoche in Berlin und ich muss sagen, dass der Film von Anton Megerditschew vergleichbare US-amerikanische Filme dieser Art stellenweise in den Schatten stellt. Ein...

Media Monday 127 – Online-Lesegewohnheiten

Anknüpfend an Owleys Allgemeine Altpapiersammlung geht es heute beim Media Monday mal um andere Medien als Film, Musik und Literatur, nämlich um uns, also die Webseiten und ihre Autoren, die über die erstgenannten Dinge schreiben. Insofern ist der heutige Media Monday ein ziemlich persönlicher Einblick in...

Diana – Eine Lovestory ist nicht genug

Es gibt meiner Meinung nach viele Punkte, an denen man ansetzen könnte, um das Leben von Diana, der „Königin der Herzen“, zu erzählen. Die gesamte Lebensgeschichte ist für einen Kinofilm selbstredend zu lang, so dass gewisse Schwerpunkte gesetzt werden müssten. Das könnte beispielsweise die schwierige...

I Used to be Darker – Wenn Teenager die Musik der Eltern leiser drehen

I Used to Be Darker heißt ein kleiner Film von Matthew Porterfield, der auf dem Sundance Film Festival und der Berlinale lief und den ich einerseits wegen meines Interesses für den US-amerikanischen Independentfilm, andererseits wegen dieses geheimnisvollen Titels sehen wollte. Die Neugier war geweckt: wo...

Seiten:«1234