Joy – Die Stella Dallas unserer Zeit

Es gibt in Joy – Alles Außer Gewöhnlich diese Szene, in der Joy (Jennifer Lawrence) mit unsicherem Gesichtsausdruck auf einem Sofa im Bildhintergrund sitzt, während sich im Vordergrund Männer mit dicken Siegelringen in Anzügen die Hände schütteln. Ich weiß nicht, wie oft ich solchen Szenen...

© 2015 Lucasfilm Ltd. & TM. All Right Reserved.

Carol im Krieg der Sterne

Angewandte Filmosophie zum Wochenende Wir geben euch Tipps für die cineastische Wochenendgestaltung am 19. und 20. Dezember 2015 cutrin empfiehlt Carol von Todd Haynes im Kino Bevor wir uns endgültig dem alljährlichen Weihnachtsfilmemarathon widmen, haben wir Cinéasten noch ein wenig unsere Chronistenpflicht zu erfüllen. Kurz vor...

Star Wars: Das Erwachen der Macht

Ich verzichte an dieser Stelle auf die übliche Kurzzusammenfassung vor der eigentlichen Kritik. Aus gutem Grund, denn ich will Euch nicht die Freude auf diesen Film durch einen Spoiler vermiesen. Vielleicht nur das: der Plot hat fast schon Shakespeare-Charakter, und das ist auch gut so,...

Muppets finden Perlmuttknopf im White Russian

Angewandte Filmosophie zum Wochenende Wir geben euch Tipps für die cineastische Wochenendgestaltung am 12. und 13. Dezember 2015 cutrin empfiehlt Der Perlmuttknopf von Patricio Guzmán im Kino Der Perlmuttknopf war auf der letzten Berlinale der einzige Dokumentarfilm im Offiziellen Wettbewerb. Und was für einer! Der Chilene...

Die Goonies suchen das fünfte Brandneue Testament

Angewandte Filmosophie zum Wochenende Wir geben euch Tipps für die cineastische Wochenendgestaltung am 05. und 06. Dezember 2015 cutrin empfiehlt Das Brandneue Testament von Jaco van Dormael Gott (Benoît Poelvoorde) ist ein Arschloch und lebt in Brüssel. Für mich, eine nach Jahren der religiösen Indoktrination Abgefallene,...

Warum James Bond unter die Haube sollte – oder auch nicht

Ich schreibe selbst als Filmkritiker, aber über Film schreiben heißt nicht zwangsläufig, dass man das nur im Form einer Kritik oder Rezension machen muss. Dies geht auch aus film- und medienwissenschaftlicher Sicht. In meiner Kolumne “Back To The Film Studies” will ich mich daher aktuellen...

Brooklyn – Eine Liebe zwischen zwei Welten

Das Leben einer Frau 1950 in einem kleinen irischen Dorf mag uns nicht nur aus unserer heutigen Perspektive unendlich eng und reglementiert erscheinen: morgens die Messe, tagsüber ein unbefriedigender Job im Kaufmannsladen (wenn man Glück hat, denn Arbeit ist rar), am Abend ein bisschen Getratsche...