Ang Lee inszeniert Schiffbruch mit Tiger in Life of Pi

by on 07/26/2012

© 20th Century Fox

Schiffbruch mit Tiger von Yann Martel ist ein wunderschönes Buch. Als ich es vor knapp 10 Jahren las, habe ich es regelrecht verschlungen und war sowohl von der Geschichte als auch vom Sprachstil begeistert. Doch als Filmjunkie ist das ja immer so ’ne Sache, sobald es zu einem Buch eine Verfilmung gibt, ziehe ich das bewegte Bild meistens vor. Als begeisterter Leser versuche ich jedoch vor einer Verfilmung das Buch zu lesen. Und manchmal denkt der Bibliomane in mir: Bitte bitte, zerstört dieses Buch nicht durch eine zum Scheitern verurteilte Verfilmung! Und irgendwie fällt auch Schiffbruch mit Tiger in diese Kategorie.

Falls ihr das Buch also noch nicht gelesen habt, hier ein ernst gemeinter Rat: Lest das Buch! Denn ab dem 26. Dezember 2012, wenn Ang Lee’s filmische Adaption Life of Pi in den deutschen Kinos anläuft, ist es zu spät. Nach dem Kinobesuch direkt das Buch zu lesen ist dann einfach nicht mehr reizvoll. Zumal der Trailer sehr bildgewaltig und farbenfroh daherkommt. Und obwohl ich trotzdem Bedenken habe, freue ich mich auf die Verfilmung.

Na gut, dieses doofe 3D musste natürlich sein, sonst ist es ja nicht zeitgemäß. Allerdings könnte es ja sein, dass wir als Zuschauer dadurch mehr in die Handlung hineingerissen werden. Und die ganzen schönen Tieraufnahmen in 3D, warum nicht? Nur die Abschlussszene des Trailers mit dem Wal, die macht mich skeptisch. Doch schaut einfach selbst…

 

 

One Response to “Ang Lee inszeniert Schiffbruch mit Tiger in Life of Pi”

  • filmosophie says:

    Also ich fand die Kurzgeschichte zu Brokeback Mountain auch noch gut nachdem ich den Film gesehen habe. Insofern werde ich wohl aus Zeitmangel auf die Lektüre von Schiffbruch mit Tiger verzichten. Trotz meiner Bewunderung für Ang Lee und seine Filme erscheint mir dieser Trailer jedoch etwas zu fantastisch. Der Wal war auch bei mir der im wahrsten Sinne des Wortes springende Punkt! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.