cutrin

(cutrin)

About

cutrin studiert Filmwissenschaften nach einem Aufenthalt in Mainz nun an der FU Berlin. Ihr Mitteilungsbedürfnis lebt sie in schriftlicher Form aus, so in ihrer Filmgeschichts-Kolumne Markante Momente auf moviepilot oder als News-Fee auf der Arthouse-Website kino-zeit.de. Weil sie außerdem ein Faible für die theoretischen und praktischen Seiten des Fotografierens ihr Eigen nennt, bloggt sie darüber hinaus auf ihrem frisch aus der Taufe gehobenen Baby l’âge d’or über das Visuelle im Allgemeinen und Speziellen. Und auf Twitter treibt sie sich auch herum. Nach ihrem persönlichen Spezialgebiet sucht sie noch, interessiert sich aber besonders für zeitgenössisches internationales Arthousekino und Klassiker der Filmgeschichte à la Michelangelo Antonioni.

Recent Comments

  • B-Movie: Lust & Sound in West-Berlin und mein Wunsch nach einer Zeitmaschine - Lieber Andreas, "B-Movie" hat leider noch keinen deutschen Kinostart. Bei Interesse können Sie beispielsweise die Website des Films (http://www.b-movie-der-film.de) oder seine Facebook-Page verfolgen, da werden Sie sicher auf dem Laufenden gehalten.
  • Andrei Tarkovsky - Auf Zeitreise dank BBC und Youtube - Boah, super Tipp! Dankeschön!
  • Nymphomaniac Volume Two - Das schwächste Glied in der Kette - Leider konnte ich beide Teile nur in der jeweils gekürten Kinofassung und mit einem Monat Wartepause sehen. Auf die Langfassung des zweiten Teils hoffe ich nun noch in Cannes, denn die Kürzungen machen ganz bestimmt einiges aus. Aber ich gebe dir absolut recht, dass ein abschließendes Urteil eigentlich erst gefällt werden kann, wenn man beide Teile so schnell wie möglich hintereinander sieht. Das Gesamtwerk wirkt dann sicher nochmal komplett anders.
  • Vulva 3.0 - Wenn man die Vulva vor lauter Nacktheit nicht sieht - Hallo, für die Verwechslung Ihres Berufs entschuldige ich mich. Allerdings war mit der Bezeichnung 'Gynäkologin' keine Abwertung verbunden, wie sie die Umschreibung 'Schreiberling' für Journalisten wohl suggerieren würde. Viele Grüße!
  • Media Monday 131 - Von alten und neuen Jahren - Hach, Sherlock, was freu ich mich! Und dann hab ich trotzdem blöderweise vergessen, ihn in meinem eigenen MediaMonday zu erwähnen. Oh, und das Berlin-Buch klingt übrigens ziemlich spannend. Könnte mir glatt gefallen.

All Posts by cutrin

Macbeth wird auf Zucker zum Turbo Kid

Angewandte Filmosophie zum Wochenende Wir geben euch Tipps für die cineastische Wochenendgestaltung am 31. Oktober und 01. November 2015 cutrin empfiehlt Voll Verzuckert – That Sugar Film von Damon Gameau im Kino Schon mal gesehen, wie viel Zucker in einem Glas Cola steckt? Und das ist...

Notizen vom Pornfilmfestival 2015 – Teil 2

Mein Tag 3 auf dem Pornfilmfestival, und zur Abwechslung ist das Kino beinahe leer. Es ist Samstagmorgen: letzte Nacht gab es wieder das übliche Stelldichein in der Festival-Lounge um die Ecke – in einer Bar mit dem poetischen Namen Ficken 3000 – und heute Nacht...

Notizen vom Pornfilmfestival 2015 – Teil 1

Ich habe die perfekte Lösung für nervig schreiende Babys im Kino. Wenn ihre Mütter sie einfach stillen können, weil sich niemand daran stört, dann sind sie ruhig. Das Kino Moviemento während des Pornfilmfestivals ist eine ganz besonderer Ort. Es ist ein bisschen fiebrig, zum Einen,...

O Doc, when art thou walking the walk?

Angewandte Filmosophie zum Wochenende Wir geben euch Tipps für die cineastische Wochenendgestaltung am 24. und 25. Oktober 2015 cutrin empfiehlt O Brother, Where Art Thou? von den Coen-Brüdern am 24.10., 20:15 Uhr auf ServusTV Es ist mal wieder Zeit für einen der jüngeren Klassiker. Am Samstagabend...

Dior und Ich und der Geist, der über allem schwebt

Herbst 2012. Ein herrschaftliches Gebäude in Paris, die Wände über und über mit Blumen bedeckt. Gerade haben sich hier Jennifer Lawrence und Marion Cotillard eingefunden, Sharon Stone und Fürstin Charlène von Monaco. Es ist ein großer Tag: die Fashion Week ist in vollem Gange und...

Madame Marguerite oder Die Kunst der schiefen Töne

Die Kunst der [bitte existenzielles Lebensthema oder scheinbare Nebensächlichkeit einfügen]. Diese Konstruktion erfreut sich offensichtlich großer Beliebtheit in der Szene deutscher Filmtitel-Erdenker. Diesmal ist es Madame Marguerite oder Die Kunst der schiefen Töne, ein französischer Film von Xavier Giannoli. Sie sind gar nicht so selten,...

© Universal Pictures Germany

Marwins Töchter, zurück in der Zukunft

Angewandte Filmosophie zum Wochenende Wir geben euch Tipps für die cineastische Wochenendgestaltung am 17. und 18. Oktober 2015 cutrin empfiehlt Marvins Töchter von Jerry Zaks am Sa, 17.10. um 20:15 Uhr auf ServusTV An diesem Wochenende bekommen wir wieder einmal die Gelegenheit, unsere kleinen filmhistorischen Wissenslücken...

American Ultra – Blut, Neon und Absurdität

Es ist kein Spoiler, zu verraten, dass der Protagonist aus American Ultra ein Schläferagent der CIA ist. Schon der Trailer kündigt Jesse Eisenberg und Kristen Stewart in einer Kifferkomödie an, die keine ist. Weil die Kiffer plötzlich aus ihrem Kleinstadttrott gerissen werden und Killermaschinen und...

Robert Pattinson und Michael Cera auf Peyote

Angewandte Filmosophie zum Wochenende Wir geben euch Tipps für die cineastische Wochenendgestaltung am 26. und 27. September 2015 cutrin empfiehlt Life von Anton Corbijn in Kino Als Regisseur wird Anton Corbijn überschätzt. Zu gewollt intellektuell kommen seine Filme oftmals daher, und manchmal auch als reine Oberfläche....

Venedig vom heimischen Sofa aus

Wenn du einen Drink brauchst, gilt der alte Trinkspruch: „Irgendwo auf der Welt ist es gerade schon nach Fünf.“ Und wenn du eine Alltagsflucht willst, kannst du dir sagen: „Irgendwo auf der Welt läuft immer ein Filmfestival.“ Faktisch gibt es sogar so viele, dass es...

Seiten:«12345678910...31»