Barton singt Acapella in der Blind Side

by on 05/15/2015

Flattr this!

Angewandte Filmosophie zum Wochenende

Wir geben euch Tipps für die cineastische Wochenendgestaltung

am 16. – 17. Mai 2015

cutrin empfiehlt Pitch Perfect 2 von Elizabeth Banks im Kino

© Universal

© Universal

Um ehrlich zu sein, bin ich diese Woche raus. Momentan treibe ich mich nämlich an der Croisette auf dem Festival de Cannes rum, kämpfe gegen den Schlafentzug an und schaue einen Film nach dem Anderen. Für alle Daheimgebliebenen gibt es aber trotzdem einen tollen Tipp. Nun ja, zumindest, wenn ihr auf sowas steht. Pitch Perfect 2 wird euch gefallen, wenn ihr auch den ersten Teil des Acapella-Musicals mit Anna Kendrick mochtet. Die Fortsetzung kopiert nämlich eins zu eins das alte Erfolgsrezept und bauscht das Ganze nur noch ein bisschen mehr auf. Noch dreckigere Witze von Fat Amy (Rebel Wilson), noch pompösere Auftritte, noch politisch unkorrektere Kommentare. Pitch Perfect 2 bietet wunderbare, seichte, alberne Unterhaltung und das ist, sein wir ehrlich, manchmal genau das Richtige. Hier gibt es meine ausführliche Kritik zum Nachlesen.

quadzar empfiehlt Barton Fink von Joel Coen und Ethan Coen am Sonntag, den 17. Mai um 21:50 Uhr auf arte

© Universal Pictures

© Universal Pictures

The Big Lebowski ist wohl der Film der Coen-Brüder an den jeder denkt, der ihre Namen hört. Dann kommt wohl Fargo. Eben jener kommt am Sonntag um 20:15 Uhr und wird hier flugs mit empfohlen. Die eigentliche Empfehlung ist aber Barton Fink mit John Torturro und John Goodman in den Hauptrollen. Der Film um einen Drehbuchautor (John Torturro) mit Schreibblockade und Faszination für einen einfachen Versicherungsvertreter (John Goodman) kapselt den typischen Coen-Humor, mit ins Nichts laufenden Aspirationen und skurillen Figuren, für mich ein, ist aber noch etwas schwärzer als ihre übrigen Filme. Wer sich zum Ausklang des langen Wochenendes also einen entspannten Coen-Brüder-Abend gönnen möchte, ist mir arte gut beraten.

dennis empfiehlt The Blind Side von John Lee Hancock auf DVD

Blind Side

© Warner Bros. GmbH

Als am Donnerstag das Final von GNTM wegen einer Bombendrohung abgesagt werden musste, entschloss sich ProSieben The Blind Side von John Lee Hancock zu senden. Ein Glücksfall. Wer das gestern verpasst hat, dem empfehle ich diesen Film als mein Wochenend-Tipp.
Auch wenn die Geschichte um die Familie Tuohy und Michael Oher stellenweise schon etwas kitschig anmutet und im Kern auch schon auf die „guten amerikanischen christlichen“ Werte anspielt, ist der Film definitiv ein herzerwärmendes Feel-Good-Movie, das man mehr als einmal sehen kann. Ein Film, über Familie und Zusammenhalt und ja, auch über Nächstenliebe. Und das mit einer tollen Sandra Bullock, die zu Recht für ihre Rolle als Leigh Anne Tuohy den Oscar als Beste Weibliche Hauptdarstellerin bekommen hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* 7+0=?

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.