Batgirl: Spoiled ist der feuchte Traum aller Batman Nerds

by on 08/10/2012

Flattr this!

© Sax Carr/Mariasha Ray/DC Comics

Wem The Dark Knight Rises wie mir nicht nah genug an der Vorlage war, bei dem wird während des Schauens dieses Trailers zu Batgirl: Spoiled wieder wahre Bat-Mania aufkommen. Das Beste? In diese neue Webserie wird kein Studio oder Sender hineinpfuschen, denn es handelt sich um ein reines Fanprojekt, das sich durch seine extreme Nähe zu den neueren Comics auszeichnet.

Das Internet ist ein ewig neue Wunder hervorbringendes Phantasmagorium. Es gibt keine Serie zu Batgirl? Schon gar nicht zum in den Medien kaum bekannten Batgirl Stephanie Brown? Kein Problem, denn gestern brachte der Web-Journalist Sax Carr zusammen mit der durch diverse Web- und Fernsehserien sowie dieses heiße Bat-Promovideo bekannte Hauptdarstellerin Marisha Ray (The Grind, Super Power Beat Down) und dem Regisseur Damian Beurer (The RadNerd Show) seine Vision einer vernünftigen Batgirl-Serie heraus. Batgirl: Spoiled behandelt die Figur mit ihren 10-20 minütigen Episoden zum ersten Mal im Bereich Live-Action mit dem nötigen Respekt. Während die Batman TV-Serie den weiblichen Rächer oft zum sexy-passiven Anziehungspunkt für Väter verkommen ließ und Joel Schumacher … genau das Gleiche tat, steht dieses Batgirl im Mittelpunkt und hat erstaunlicherweise wirklich etwas zu tun. Aber seht selbst, wie eines der rebellischsten Mitglieder der Bat-Familie manisch lachend eine Gruppe von Hipster-Gangstern verkloppt.

Der Trailer zeigt uns, zu was Fan-Projekte fähig geworden sind. Die Sets und Kostüme sind liebevoll und mit scharfem Blick auf die Comics entworfen, das Timing der Schnitte passt und sogar die Musik weiß zu überzeugen. Stephanie Brown liebt Kämpfe, ist für diese aber viel zu unerfahren und das bringt Marisha Ray hervorragend herüber. Die Kampfszene wirkt zwar ein wenig steif, bringt aber stimmige Moves mit sich, dank der Choreographie von Paradox Pollack, der schon bei Filmen wie Star Trek und Thor mitarbeitete. Solange das Drehbuch funktioniert, können die Kämpfe meiner Meinung nach aber lahm bleiben. Die Sypnose liest sich wie folgt:

„Nach einem nur knapp bewältigten Fall, der zu einem Zerwürfnis mit Batman und Oracle geführt hat, geht Batgirl allein auf die Straße, um ihren Platz in Gotham und der Welt zu finden. Stephanie verbringt ihre Tage damit, Rat von Gothams verschiedenen Helden einzuholen und patroulliert in der Nacht durch die Straßen in einem scheinbar endlosen Kampf gegen das Verbrechen. All das neben dem College, ihrem Privatleben und dem Versuch, etwas Zeit zum Schlafen zu finden.“

Oracle, The Question, Harley Quinn, Renée Montoya, Harvey Bullock, Batwoman. Neben den aus The Dark Knight und Co. bekannten Figuren wie The Riddler, Catwoman, Harvey Dent/Two-Face werden all diese dem Ottonormalverbraucher eher aus Batman: The Animated Series sowie den Spielen Arkham Asylum und Arkham City bekannt sein. Um etwas Klarheit in die Sypnose zu bringen, kläre ich nur das Nötigste auf. Batgirl ist nicht länger Barbara Gordon, die Tochter von Commissioner Gordon. Diese wurde in einer der größten Geschichten des Batman-Universums („The Killing Joke“) an den Rollstuhl gefesselt und unterstützt verschiedene Helden nun als eine Art „Super-Hacker“ (jaja…). Stephanie Brown übernahm Mitte der 2000er das Batgirl-Kostüm, nachdem sie in den 90ern als von Batman gerade so geduldete Heldin Spoiler begann. Daher der Titel.

Sie ist das wohl widerspenstigste Batgirl und wird von den einen Fans geliebt, von den anderen gehasst. In jedem Fall aber geben die weiblichen Figuren des Bat-Universums oft hervorragende Geschichten her. Neben Batgirl sei hier vor allem die aktuelle Batwoman-Reihe ans Herz gelegt. Aber ich schweife ab. Wer mehr über Batgirl: Spoiled erfahren möchte, sehe sich auf dessen Facebook-Seite um. Da es sich bei diesem Trailer eher um einen Test des Konzepts handelt, werden wir aber auf die tatsächliche Serie noch etwas warten müssen. Ein Starttermin für den unentgeldlichen Genuss wurde noch nicht bekanntgegeben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* 0+7=?

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.