Jobs – Von Genie und Wahnsinn

Der erste Computer, den ich jemals sah, stand im damaligen Büro meines Vater und ich erinnere mich ganz vage, dass wir darauf ein Spiel mit einem Ritter spielten. In recht jungen Jahren bekam ich meinen ersten Laptop geschenkt, womit die Schreibmaschine ersetzt wurde, auf der...

Nicht der Homosexuelle ist pervers, sondern wir alle

Den Filmtitel Nicht der Homosexuelle ist pervers, sondern die Situation, in der er lebt kannte ich lange vor dem Film. Ich glaube sogar, ich wusste ursprünglich gar nicht, dass es sich um einen Film handelt. Hinter diesem Namen hätte sich ja auch ohne Weiteres ein...

© 2014 PROKINO

Zusammen ist man weniger allein – mal herb, mal süß

Das Leben ist doch wie ein guter Wein, mit unterschiedlichen Nuancen, mal herb, mal süß. Die junge Camille (Audrey Tautou) ist eine begabte Zeichnerin, die sich dem Leben verweigert. Sei es gegenüber ihrer Mutter, sei es im Job. Statt ihrem Talent nachzugehen, arbeitet sie abends...

Frau Ella und das deutsche Wohlfühlkino

Mein erstes Aufeinandertreffen mit Frau Ella fand lange vor der folgenschweren Entscheidung statt, die Verfilmung des gleichnamigen Romans mit Matthias Schweighöfer zu besetzen. Über zwei Ecken, genauer gesagt über eine Ecke, kannte ich nämlich den Verfasser des zu Grunde liegenden Romans, Florian Beckerhoff. Nein, nicht...

© Ascot Elite

Casa de mi Padre – Western, Komödie, was nun?

Ich finde, eine der besten Comedyformen ist die „straight face“-Comedy. Das, was Leslie Nielsen so beherrscht hat. Das hat etwas Surreales und Witziges, wenn die merkwürdigsten und dümmsten Dinge passieren und dennoch die Figuren reagieren, als wäre alles ganz normal. Ein bisschen wie bei Luis Buñuel....

© Disney / Marvel

Thor – The Dark Kingdom – Funktionierendes Plotskelett

Als DC-Fan habe ich kaum Ahnung von Marvel-Comics. Sehr viel mehr Ahnung als jeder Normalsterbliche, sicher. DC-Comics versuchen (im Schnitt) eher, Superhelden in ernster Stimmung je nach Serie als moderne Gottheiten und klassische Helden und Heldinnen zu inszenieren. Marvel steht da (im Schnitt) eher für...

Love Battles – Mein erotischer Ringkampf

Als ich noch ein kleines Mädchen war, hat mir meine Mutter klärt, warum sich Jungs so oft prügeln. Ihre Theorie war, dass sie sich einfach berühren wollen, sich aber nicht trauen und deswegen aufeinander rumkloppen, um Kontakt herzustellen. Ich glaube bis heute, dass sie Recht...

The Philosophers – Sieg der Unlogik

Ich habe mal ein paar Semester Philosophie studiert. Warum ich damit aufgehört habe, spielt hier keine Rolle, wohl aber, dass ich mich durchaus im akademischen Umfeld dieser Disziplin herumgetrieben habe. Deshalb kann ich auch aus vollster Überzeugung verkünden, dass die Protagonisten aus The Philosophers definitiv...

Drei mal Alejandro Jodorowsky und ein Gehirnsalat, bitte!

In meiner persönlichen Filmographie finden sich skandalöse Lücken. Ich gebe das offen zu und bewundere all jene, die es schaffen, alle „wichtigen“ Filme zu sehen und auf eine Weise abzuspeichern, die es ihnen erlaubt, jederzeit und im richtigen Moment auf relevante Szenen und Details zurückgreifen zu...

König von Deutschland – Durchschnitt ist ein bisschen Trumpf

Wie traurig wäre unsere Welt, wenn wir alle Durchschnitt und vorhersehbar wären? Das vermeintlich „königliche“ Leben von Thomas Müller (Olli Dittrich) ist eigentlich mehr als durchschnittlich, mittelmäßig und irgendwie auch vorhersehbar. Thomas führt eine durchschnittliche Ehe mit Sabine (Veronica Ferres), hat durchschnittliche Verständnisprobleme mit seinem pubertierenden...

Seiten:«12345678»