Lore – Deutsches Nachkriegsdrama im Toronto Line-Up

by on 07/26/2012

© Piffl Medien

Wenn mich erst eine amerikanische Internetseite wie IndieWire auf einen deutschen Film aufmerksam machen muss, habe ich offensichtlich etwas falsch gemacht. Lore ist zwar das Werk einer australischen Regisseurin, namentlich Cate Shortland, doch handelt es sich hier um eine deutsche Co-Produktion, in der unter anderem das deutsche Nachswuchstalent Saskia Rosendahl zu sehen ist. Der Film basiert auf dem Roman Die dunkle Kammer (The Dark Room) der britischen Schriftstellerin Rachel Seiffert.

Für die 15-jährige Lore (Rosendahl) bricht nach dem Ende des zweiten Weltkriegs eine Welt zusammen. Alles woran sie geglaubt hat, wird plötzlich in Frage gestellt und nun ist sie es, die sich auf einer Flucht befindet. Gemeinsam mit ihren Geschwistern macht sie sich auf die lange und gefährliche Reise zu den Großeltern quer durch das besetzte Nachkriegsdeutschland. Ausgerechnet ein jüdischer Ex-Sträfling (Kai-Peter Malina) wird zum Begleiter und Beschützer der Geschwister.

Der Trailer zu Lore hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Die poetischen und doch düsteren Naturaufnahmen und die intensive Stimmung, die er transportiert, haben mich ein wenig an Andrea Arnolds Wuthering Heights erinnert, der leider noch immer keinen deutschen Starttermin hat. Lore hat mit Piffl Medien immerhin einen Verleih, doch wann der Film in die Kinos kommt, habe ich nicht herausfinden können. Erstmal ist Lore Teil des Toronto Line-Ups, was einmal mehr mein Interesse für dieses Festival weckt. Die Premiere fand auf dem Sydney Film Festival statt, dennoch sind ausführliche Kritiken bislang rag. Wir müssen uns wohl noch bis zum Tornto Internatioal Film Festival gedulden (6. bis 16. September) um ausführlichere Berichte über dieses vielversprechende Werk zu lesen.

 


Lore – Trailer – Cate Shortland von ThePlaylist

One Response to “Lore – Deutsches Nachkriegsdrama im Toronto Line-Up”

  • ben says:

    Der Trailer gefällt mir aufgrund der Atmosphäre und den schönen Naturaufnahmen auch sehr! Bin gespannt, zumal der Trailer von der Handlung nicht so viel verrät und mich ein wenig neugierig gemacht hat…
    Laut IMDb läuft der Film hierzulande übrigens am 11. Oktober 2012 an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.