Love Steaks for Breakfast with Her

by on 03/28/2014

Flattr this!

Angewandte Filmosophie zum Wochenende

Wir geben euch Tipps für die cineastische Wochenendgestaltung

am 28., 29. und 30. März 2014

 

cutrin empfiehlt Stories We Tell von Sarah Polley im Kino

© Fugu Filmverleih Berlin

© Fugu Filmverleih Berlin

Familie. Biologische Abstammung. O weh, das sind Konzepte, mit denen ich so meine Schwierigkeiten habe. Wer hätte also gedacht, dass mich ein Dokumentarfilm so begeistern könnte, der sich ausgerechnet um diese Themenkomplexe dreht? Sarah Polley, Regisseurin so bezaubernder Beziehungsdramen wie Take This Waltz, untersucht in Stories We Tell ihre eigene Familiengeschichte und schafft dabei unterhaltsame und anrührende Portraits einer Ansammlung überaus sympathischer Kanadier mit spannenden Lebensgeschichten. Sie dokumentiert aber auch sehr transparent den Entstehungsprozess ihres Filmes und liefert somit eine differenzierte und einfühlsame Abhandlung darüber, wie wir Menschen Geschichten konstruieren und erzählen. Meine ausführliche Kritik über Stories We Tell könnt ihr bei Interesse hier nachlesen.

 

dennis empfiehlt Love Steaks von Jakob Lass im Kino

© Daredo Media

© Daredo Media

Wie ich schon in meinem Bericht über die Berlinale 2014 geschrieben hatte, ist Planung bei so einem großen Festival alles. Der letzte Film des Festivals bleibt wohl am stärksten im Gedächtnis. Daher hatte ich zu Beginn auch festgelegt, dass der letzte Film auch dieses Jahr wieder der Gewinners des Max Ophüls Preises sein sollte, da der immer eine gute Wahl war. Ich hatte schon im Vorfeld viel Positives über Love Steaks gehört und war gespannt auf den Film. Meine Erwartungen wurden keinesfalls enttäuscht und ich schließe mich ganz der Begeisterung von filmosophie und ihrer Kritik zum Film an. Jakob Lass hat wirklich einen tollen Streifen gedreht, der Lust auf mehr macht und einfach alles vereint. Die toll harmonierenden Hauptdarsteller Lana Cooper und Franz Rogowski, der fast schon dokumentarische Stil der Kamera, ein toller Soundtrack und ein einfach toller Dialogwitz machen Love Steaks zu einem sehr sehenswerten Film, der hoffentlich Inspiration für weitere Produktionen ist. Vergesst DOGMA, FOGMA ist angesagt.

 

filmosophie empfiehlt Her von Spike Jonze im Kino:

© Warner Brothers

© Warner Brothers

Diese Kinowoche ist eine gute Kinowoche. Da weiß ich gar nicht, was ich unter all den tollen Filmen empfehlen soll. Meine Wahl fällt auf Her, weil ich glaube, dass dies ein Film ist, der Bestand hat. Soll heißen: Den guckt man nicht und hat ihn drei Minuten später wieder vergessen. Denn Spike Jonze wagt hier Neues und inszeniert eine Liebesgeschichte zwischen Mensch und Computerstimme. Damit schafft er geradezu eine Mischform aus Hörspiel und Film, denn ein großer Teil der Handlung ist rein akustischer Natur. Joaquin Phoenix zeigt mal wieder, dass er ein grandioser Schauspieler ist und trägt diesen Film zumindest optisch fast alleine. Herzerwärmend und herausfordernd ist das Ganze (mehr dazu in meiner Kritik), in jedem Fall sehenswert und vielleicht gar unvergesslich. Euer Smartphone seht ihr danach mit anderen Augen. Versprochen!

 

ben empfiehlt Der Frühstücksclub von John Hughes am Samstag, 29. März 2014 um 12:15 Uhr auf rtl2

© Universal Pictures Germany GmbH

© Universal Pictures Germany GmbH

Wenn es um Teenie-Filme in den 1980ern geht, führt kein Weg an John Hughes vorbei.  Auch meine Jugend wurde von ihm geprägt, und das nicht nur, weil er das Drehbuch von Kevin – Allein zu Haus geschrieben hat, den wir natürlich alle gesehen haben, sondern auch, weil er bei zwei meiner absoluten Lieblingsfilme verantwortlich für Regie und Drehbuch war: Ferris macht blau und Der Frühstücksclub. Ich weiß nicht, wie oft ich mir diese beiden „Klassiker“ in der Vergangenheit angeschaut habe, aber ich werde nicht müde, sie wieder und immer wieder zu sehen. Diesen Samstag zeigt rtl2 Der Frühstücksclub zur wunderbar passenden Sendezeit um 12:15 Uhr und ich kann euch diesen Film, in dem 5 Teenager, die unterschiedlicher nicht sein könnten, an einem Samstag zum Nachsitzen den ganzen Tag in ihrer Schule verbringen müssen, nur wärmstens empfehlen. Ums kurz zu machen: Ich liebe diesen Film und ich bin mir sicher, ihr werdet euch auch verlieben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* 8+2=?

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.