Media Monday #166 – Ed Wood, Karlheinz Böhm und die Lumières

by on 09/01/2014

Flattr this!

Es ist September. Zeit für einen neuen Media Monday. Packen wir es an.

media-monday-166_Artikel

1. Die berühmteste Person, von und mit der ich wohl noch nie einen Film gesehen habe ist wohl Ed Wood. Das muss ich definitiv noch nachholen.

2. Könnte ich nur aus mir bereits bekannten Filmen zu wählen, um einen davon noch mal zu schauen, fiele meine Wahl wohl auf Zurück in die Zukunft III, weil das der Film ist, mit dem wohl meine Leidenschaft für das Kino so richtig begann und das einfach ein toller Film ist.

3. Den jüngst verstorbenen Karlheinz Böhm bewundere /mag ich ja weniger wegen der Schauspielerei, sondern mehr wegen seines sozialen Engagements in Afrika. Vielleicht tue ich ihm in Hinblick auf seine schauspielerische Leistungen aber auch Unrecht, aber mehr als die Sissi-Trilogie habe ich von ihm leider nicht gesehen.

4. Könnte ich in der Zeit zurückreisen, um bei einer Filmpremiere dabei sein zu können, fiele meine Wahl auf die Premiere eines der ersten Filme der Lumière Brüder L’Arrivée d’un train en gare de La Ciotat, weil ich sehr gerne mal sehen würde, wie die Menschen reagiert haben, als sie zum ersten Mal laufenden Bilder gesehen haben – Mython von flüchtenden Zuschauern hin oder her.

5. „Doktor Schiwago“ von Boris Pasternak wollte ich zu gerne lesen, jedoch steht das Buch noch ungelesen in meinem Bücherschrank.

6. Die Serie Navy CIS ist aus dramaturgischer Sicht in Deutschland ist leider maßlos unterschätzt, denn schließlich schaffen es die Machertrotz immer wieder vorkommender Schauspielerwechsel bei den weiblichen Hauptrollen – immer tolle neue Figuren zu finden. Da sollten sich deutsche Serienautoren mal eine Scheibe abschneiden.

7. Zuletzt gelesen habe ich weitere Seiten aus „On the Road“ gelesen und das war gut und notwendig, weil ich dieses Buch immer bei mir habe aber nur schaffe esHäppchenweise zu lesen.

3 Responses to “Media Monday #166 – Ed Wood, Karlheinz Böhm und die Lumières”

  • Michi says:

    „Navy CIS“ ist verdammt gut! Ich bin schon lange Fan der Serie und ertappe mich beim Zappen auch gerne dabei, wie ich unbemerkt an der Serie hängen bleibe, auch wenn die Folge schon mittendrin ist. Das Spin-off dazu ist einfach nur der reinste Müll, schrecklich.
    Tolle Wahl bei 4.! Da hätte ich auch drauf kommen müssen.

    • dennis
      dennis says:

      Das mit den Lumière Brüdern beschäftig mich schon länger und wenn ich schon mein Doktorarbeit zu einem filmhistorischem Thema schreibe, dann darf dieses Event natürlich nicht fehlen 🙂

  • Wortman says:

    Ich glaube, mehr als Sissi muss man sich auch nicht antun 😉
    Oh, noch einmal Wood…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* 5+0=?

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.