Media Monday – Charismatisch oder nervtötend?

by on 03/31/2014

Flattr this!

Im Media Monday geht es heute um Charisma, komödiantisches Talent und darum, wie Charlotte Roche das Land der Dichter und Denker verarscht.

 media-monday-144

1. Das Charisma von Christina Ricci haut mich immer wieder um. Ich durfte sie einst bei der Berlinale live erleben. Sie thronte neben ihren Kollegen bei der Pressekonferenz. Ohne ein Wort zu sagen, dominierte sie den ganzen Raum. Sie hat eine wahnsinnige Ausstrahlung, auf und jenseits der Leinwand. Und sie ist unglaublich sexy.

2. Matthias Schweighöfer spielt auch in mehr Filmen mit, als gut für sie/ihn wäre, denn trotz unleugbaren Talents verliert er sich jetzt in der Rolle eines Typdarstellers der nervigsten Sorte.

3. Das schwächste Regiedebüt der letzten Zeit ________ .  Erstens fällt mir da gerade nix ein und zweitens will ich an dieser Stelle mal betonen, wie unfassbar schwierig es ist, einen Film zu machen. Ich ziehe meinen Hut vor all den mutigen Pionieren, die dies wagen. Im vergangenen Jahr habe ich mehrfach ausgezeichnete Erstlingsfilme gesehen. Tore Tanzt ist der, der mir als erstes einfällt, aber es gibt noch zahllose weitere. 

4. Charlotte Roche hat wirklich einen Schreibstil zum Abgewöhnen, denn das ist ja schon kaum mehr Stil zu nennen. Wobei, halt, auch keinen Stil zu haben ist ein Stil. Jedes Mal, wenn ich eines ihrer Bücher lese, muss ich daran denken, wie viele gute Manuskripte irgendwo versauern, weil sie nicht von jemandem geschrieben wurden, der berühmt ist und mit seinem Verbaldurchfall vermeintliche Skandale produziert, die doch aber letztlich nur Ausdruck unserer viel zu verklemmten Gesellschaft sind. Und ja, Frau Roche führt uns quasi vor. Die Verkaufszahlen sprechen hier für sich. Und das im Land der Dichter und Denker… Es ist peinlich.

5. Die ödeste Serie der vergangenen Zeit – und dafür werden mich jetzt alle hängen – ist in meinen Augen True DetectiveIch habe mich wirklich und ehrlich darauf gefreut, bin ich doch ein großer Fan von Matthew McConaughey. Über die erste Folge bin ich schließlich nicht hinausgekommen. Erschlagen von der Dialoglast entstand einfach kein, wirklich überhaupt kein Bedürfnis diese Kriminalgeschichte weiterzuverfolgen. Die Atmosphäre war nicht dicht, die Charaktere nicht sympathisch genug. Es fehlte einfach dieser Anknüpfungspunkt, an dem man sich in ein Serienkonzept „einhakt“, um dann Monate, vielleicht gar Jahre lang mitgezogen zu werden.

6. Die nervigste Horrorfilm-Zutat sind diese langhaarigen Asia-Mädchen, die sich zuckend über den Bildschirm bewegen. Nicht nur, dass die inzwischen wirklich überall auftreten, sie jagen mir auch eine Scheiß-Angst ein.

7. Zuletzt begeistert hat mich die/der SchauspielerIn Leslie Mann in Schadenfreundinnen , weil mich ihr komödiantisches Talent positiv überrascht hat. Auch wenn ich den gesamten Film eher in die Kategorie Mittelmaß einordnen würde, kann ich Leslie Manns Performance nur als herausragend bezeichnen. Sie spielt mit dem gesamten Körper, so wie ein gute Komödiantin das tun sollte, und kann damit großartig unterhalten. 

One Response to “Media Monday – Charismatisch oder nervtötend?”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* 2+2=?

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.