O Doc, when art thou walking the walk?

by on 10/22/2015

Angewandte Filmosophie zum Wochenende
Wir geben euch Tipps für die cineastische Wochenendgestaltung
am 24. und 25. Oktober 2015

cutrin empfiehlt O Brother, Where Art Thou? von den Coen-Brüdern am 24.10., 20:15 Uhr auf ServusTV

© Universal Pictures Germany

© Universal Pictures Germany

Es ist mal wieder Zeit für einen der jüngeren Klassiker. Am Samstagabend zeigt ServusTV einen Liebling von Ethan und Joel Coen im Fernsehen. O Brother, Where Art Thou? – Eine Mississippi Odyssee ist nicht nur wegen der singenden Grazien im Fluss einen Blick wert, sondern zum Beispiel auch, weil er digitale Filmgeschichte geschrieben hat. Mit dem sogenannten Dustbowl-Effekt wurde hier nämlich erstmals ein digitaler Farbfilter über die Aufnahmen gelegt, der den kompletten Look veränderte. Außerdem kenne ich keine lustigere Variante des Gefängnisausbruchfilms oder des alten Odyssee-Motivs. Ein Film zum immer wieder Anschauen und neu entdecken. Zumal wir von den Coen-Brüdern auch bald etwas Neues erwarten dürfen: Hail, Caesar! (erneut mit George Clooney) startet am 18. Februar 2016.

dennis empfiehlt The Walk von Robert Zemeckis im Kino

WALK_Hauptplakat_RZ_A3+300dpi_A4

© 2015 Sony Pictures Releasing GmbH

Ich möchte Euch an diesem Wochenende dazu einladen mit mir in luftige Höhe zu steigen – in sehr luftige Höhen. Um präzise zu sein in 420 Meter auf die Dächer der World Trade Center, um dort dem Drahtseil von Künstler Philippe Petit (Joseph Gordon-Levitt) beizuwohnen. Regisseur Robert Zemeckis ist ein kleines visuelles Meisterwerk gelungen, das gekonnt zwischen Heist-Movie und fast schon phantastischem Genre balanciert. Das gepaart mit wirklich tollen und fast schon schweißtreibenden 3-D Bilder des Balanceaktes zwischen den Türmen, machen The Walk zu einem Erlebnis, das ihr am Besten in IMAX 3D erleben solltet (aber mindest in 3D). Es lohnt sich dafür auch seine Höhenangst zu überwinden. Meine ausführliche Kritik zum Film findet ihr hier.

quadzar empfiehlt Zurück in die Zukunft 3 von Robert Zemeckis am Freitag, den 23. Oktober um 20:15 Uhr auf RTL II

© Universal Pictures

© Universal Pictures

Um noch ein bißchen etwas von der restlichen Zurück in die Zukunft – Euphorie zu haben, könnt ihr am Freitag Zurück in die Zukunft 3 schauen. Für viele neben dem unstreitbar genialen ersten und herrlich überladenen zweiten Teil der schlechteste Eintrag in der Reihe, bietet Zurück in die Zukunft 3 mit dem Wildwest-Setting trotzdem viele nette Permutation der wiederkehrenden Serieneigenheiten und Erweiterungen der Serien-Mythologie um Marty (Michael J. Fox) und Doc (Christopher Lloyd). Und überhaupt… fliegende Autos und Cowboys!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.