Schnapp Dir die BluRay zu Gone in 60 Seconds

by on 09/19/2013

Flattr this!

© Concorde

© Concorde

Es gibt wieder etwas zu gewinnen und diesmal wird es richtig rasant, denn wir schenken euch die

BluRay zu Gone in 60 Seconds – Nur noch 60 Sekunden von H. B. Halicki von 1974

Der Film hat mit seiner 40-minütigen Verfolgungsjagd, im Zuge derer 93 Autos ihr Leben lassen, Kultstatus erreicht. Und auch wenn wir glauben, dass man den Wert eines Films nicht an der Anzahl geschrotteter Vehikel ermessen kann, so ist Gone in 60 Seconds – Nur noch 60 Sekunden ohne Frage ein Actionklassiker, der Anfang unseres Jahrtausends mit Nur noch 60 Sekunden auch eine erfolgreiche Wiederauflage erfahren hat. Um Eleanor und ihre 47 Freundinnen auf den heimischen Fernseher zu holen, müsst ihr uns in den Kommentaren oder per Email an info[at]filmosophie.com

bis zum 26. September 2013 um 13:59:59 Uhr

nur euer liebstes Filmauto mitteilen. Mit etwas Glück schicken wir euch die BluRay dann auf dem Postweg nach Hause. Das dauert allerdings etwas länger als 60 Sekunden!

Und wer sich jetzt fragt, wer Eleanor ist: Nein, das ist kein Hollywoodsternchen aus den 70er Jahren, sondern einer der Codenamen der 48 Autos, die Hauptfigur Maindrian Pace (H.B. Halicki) in einem Coup ungekannter Größer stehlen muss. Im Gegensatz zum Remake übrigens ist Gone in 60 Seconds – Nur noch 60 Sekunden, der in Deutschland damals den Titel Die Blechpiraten verliehen bekam, eine absolute Low Budget Produktion, bei der Regisseur, Produzent, Drehbuchautor, Hauptdarsteller und Stuntman H.B. Halicki auf Freunde und Familienmitglieder als Darsteller zurückgreifen musste. Dennoch oder vielleicht gerade deshalb hat der Film großes Kultpotential entwickelt.

Zur Einstimmung erzählen wir euch, was unsere liebsten Filmautos sind, freuen uns schon auf eure Antworten und wünschen viel Glück bei der Verlosung!

 

filmosophie: Ich finde ja die Fahrer in der Regel interessanter als die Autos (vor allem Vin Diesel). Das liegt daran, dass ich selbst keine große Autofahrerin bin. Deshalb ist mein liebstes Filmauto auch kein autobahntaugliches Gefährt, sondern der DeLorean aus Zurück in die Zukunft. So ein Abstecher in die 50er Jahre wär doch mal spannend!

cutrin: Ich bin ein großer Liebhaber der riesigen, eckigen Autos aus den Siebzigern, und so erklärt es sich wohl von selbst, dass mein liebstes Filmauto der 1974er Dodge Monaco aus The Blues Brothers ist. Allzu pfleglich sind sie zwar in dem Film nicht mit ihren fahrbaren Untersätzen umgegangen, aber mal ehrlich: zwei kaputte Typen in Schwarz und mit Sonnenbrillen in einem abgewrackten Polizeiwagen – das ist schon verdammt cool.

ben: Mein liebstes Filmauto ist der gelbe Renault 5 von Jesse Montgomery III aus dem Film Ey Mann, wo is‘ mein Auto?. Warum? Ganz einfach: Stellt euch mal vor, wie der Film verlaufen wäre, wenn Jesse und Chester zu Beginn des Films den kleinen Kultflitzer gefunden hätten… 😉

dennis: Ob man das Batmobil wirklich ein Auto nennen kann, lasse ich an dieser Stelle mal offen. Fakt ist aber, dass es mit seinen vielseitigen „Extras“ jedes normale Auto aussticht. Das Batmobil war auch schon immer ein Spiegel seiner Zeit: da ist z.B. die leicht poppige Version der Sixties aus der TV-Serie mit Adam West, das stromlinienförmig und schicke Gefährt aus Batman und Batmans Return von Tim Burton und das hochtechnisierte und schon wie ein Panzer anmutende Auto aus der Batman-Reihe von Christopher Nolan.

4 Responses to “Schnapp Dir die BluRay zu Gone in 60 Seconds”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* 2+1=?

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.