The Neon Demon – Subversiv oder misogyn?

Als vor einigen Wochen Nicolas Winding Refns The Neon Demon seine Premiere in Cannes feierte, geschah, womit der Regisseur selbst wahrscheinlich am allermeisten rechnete: sein Film gehörte zu jenen an der Croisette, die die aufgescheuchte Kritikerschar am tiefsten spaltete. Große Kinokunst, postulierten die Einen, aufgeblasene...

Von der Kunst, Die Frau mit der Kamera zu sein – Abisag Tüllmann

Langsam gleitet die Kamera voran und durchmisst eine kleine, etwas rümpelige Wohnung. Bücherregale biegen sich unter ihrer Last, eine ansehnliche Plattensammlung findet sich im Wohnzimmer und in der Küche stehen noch Kaffeetassen und Aschenbecher herum, als wäre ihre Besitzerin nur neue Zigaretten holen gegangen. Aber...

Der große Trip – Wild oder warum ein blutiger Zeh noch keinen wilden Film macht

Der große Trip – Wild beginnt mit einem blutigen Zeh. Mit einer sehr unschönen Aufnahme von einem blutigen Zeh, um genau zu sein. Damit sind sofort alle Illusionen beseitigt: keine bloße Urlaubsreise gibt es hier zu sehen, keine Luxusreise, keine Wanderung mit Sicherheitsnetz, keinen Spaziergang....

Maleficent – Ein Emanzen-Porno

Bezüglich eines Disney-Films von Porno zu sprechen, ist ein recht mutiges Unternehmen. Deshalb möchte ich zu allererst – bevor Jugendschützer und selbsternannte Moralapostel mir virtuell den Hals umdrehen – kurz meinen Pornobegriff umreißen, denn selbstverständlich sind in Maleficent – Die dunkle Fee keine freizügigen Kopulationen zu...

Verlosung: Drei mal Vulva 3.0 für daheim

Bei der diesjährigen Berlinale machten cutrin und ich eine große Entdeckung namens Vulva 3.0. Der Dokumentarfilm von Claudia Richarz und Ulrike Zimmermann über der Frau schönstes und interessantestes Organ hat uns so gut gefallen, dass wir kurzum beschlossen, jeder Mensch müsse ihn gesehen haben. Und um...

Männer zeigen Filme & Frauen ihre Brüste

Es gibt so Filme, die kann man kaum erwarten. Die Verfilmung seines Lieblingsbuches zum Beispiel oder die Fortsetzung eines nervenaufreibenden Franchises. Für mich ist Männer zeigen Filme & Frauen ihre Brüste ein ebensolcher Film gewesen. Zum ersten Mal stieß ich auf das Projekt, als es sich noch...

Nymphomaniac 1 und die unsichtbare Vulva

Nymphomaniac, die sexuell explizit verfilmte Lebensgeschichte einer von Charlotte Gainsbourgh verkörperten Nymphomanin, präsentierte sich schon im Entstehungsprozess fleißig als filmischer Skandal des Jahrhunderts. Oder anders formuliert: Die berichterstattende Presse schnappte nur zu bereitwillig nach dem Knochen, den ihr Lars von Trier vorwarf. Achtung, Achtung: Wir...

Vulva 3.0 – Wenn man die Vulva vor lauter Nacktheit nicht sieht

Wenn ein Film damit beginnt, dass wir eine voll frontale Sicht auf eine Frau zu sehen bekommen, die mit gespreizten Beinen auf dem Stuhl ihrer Ärztin sitzt, dann haben wir es wohl entweder mit einem Nischen-Porno, mit einem medizinischen Lehrfilm oder einer Dokumentation zu tun....

Teeth – Eine bissige Satire

In 4 Tagen startet die Berlinale 2014 und auch dieses Jahr erwartet den Zuschauer wieder eine breite Vielfalt an Filmen. Wir wollen an dieser Stelle aber einen Blick zurück werfen und Euch unsere liebsten Berlinale Filme aus den vergangenen Jahren präsentieren und kurz beschreiben, warum wir diese so...

Violette – Die Lieben und Leiden der Violette Leduc

Wir Journalisten sind in gar nicht wenigen Fällen zukünftige oder auch verhinderte Autoren und zumindest verbringen wir einen Großteil unserer Zeit mit der zeitgemäßen Version des Federkiels in der Hand. Einen Film über das Schreiben zu sehen, ist deswegen meist eine besondere, eine sehr persönliche...

Seiten:12»