Mustang und die erschütternde Wahrheit über Liebe

Angewandte Filmosophie zum Wochenende Wir geben euch Tipps für die cineastische Wochenendgestaltung am 27. und 28. Februar 2016 cutrin empfiehlt Mustang von Deniz Gamze Ergüven im Kino Endspurt! Zum Auftakt des Wochenendes haben wir noch einmal die Gelegenheit, Filme nachzuholen, die sich am Sonntag eine Chance...

Berlinale Panorama 2016: Jonathan

Ich hab da eine etwas steile These. Die ergab sich so, als ich im Urlaub in den Bergen nach ein paar Tagen neurotische Züge entwickelte, weil ich den Horizont nicht sehen konnte. Wer dauerhaft mit so eingeschränktem Blickfeld leben muss, schlussfolgerte ich, der passt auch...

Berlinale Panorama 2016: Sufat Chol (Sand Storm)

Zu Beginn von Sufat Chol erhält Layla (Lamis Ammar) ihre aktuellen Prüfungsergebnisse von der Uni. „Na, sind es etwa nur 90 von 100 Punkten?“, zieht sie der Vater (Haitam Omari) wegen ihres enttäuschten Blickes auf. „Nein, es sind 63 Punkte.“ Da versteinert das Gesicht des...

Brooklyn – Eine Liebe zwischen zwei Welten

Das Leben einer Frau 1950 in einem kleinen irischen Dorf mag uns nicht nur aus unserer heutigen Perspektive unendlich eng und reglementiert erscheinen: morgens die Messe, tagsüber ein unbefriedigender Job im Kaufmannsladen (wenn man Glück hat, denn Arbeit ist rar), am Abend ein bisschen Getratsche...

Notizen vom Pornfilmfestival 2015 – Teil 1

Ich habe die perfekte Lösung für nervig schreiende Babys im Kino. Wenn ihre Mütter sie einfach stillen können, weil sich niemand daran stört, dann sind sie ruhig. Das Kino Moviemento während des Pornfilmfestivals ist eine ganz besonderer Ort. Es ist ein bisschen fiebrig, zum Einen,...

The Lobster und der Abgesang an die romantische Liebe

Früher war alles besser. Auch im Kino. Da verliebten sich Männer* und Frauen* ineinander, überwanden ein paar Hindernisse und lebten dann „happily ever after“. Aber dann ging alles den Bach runter. Spätestens mit Douglas Sirk, der in den 50er Jahren das „unhappy happy ending“ einführte,...

Und am Ende sind alle allein – Hoffnung für den deutschen Film

Och nö, nicht schon wieder so ein prätentiöses Stück Film eines überambitionierten Nachwuchsregisseurs mit verklausuliertem Kunstbegriff. So unter dem Motto: Hauptsache kryptisch, denn wenn niemand mich versteht, kann auch keiner behaupten, mein Film sei kacke! Das ging mir in den ersten Minuten von Und am Ende...

Liebe auf den ersten Schlag – Ein Film wie ein Sommer-Survivaltrip

Eines hab ich in Liebe auf den ersten Schlag schon mal gelernt: Wenn du von einer Lawine verschüttet wirst, musst du dich anpinkeln. An der Laufrichtung der Flüssigkeit erkennst du die Steigung und weißt, in welche Richtung du graben musst. Angenommen, du steigst in eine...

The Lobster – Wenn schon halbe Schuhgrößen zu komplex sind

Wenn sich ein Paar trennt, heißt es nach einer gewissen Trauerphase meist: das Leben geht weiter. In The Lobster ist diese Floskel aber noch viel weniger Wert als in unserem alltäglichen Leben. Für seinen neuen Spielfilm hat sich der griechische Regisseur Giorgos Lanthimos nämlich ein...

Lerne was mit Don’t Hug Me I’m Scared

ClipTipp der Woche Wir präsentieren unser Lieblingsvideo der Woche Sesamstraße und Evil Dead: Das ist meiner Meinung nach ein Begriffspaar, das in seiner Kombination Don’t Hug Me I’m Scared ganz gut beschreibt. Mit ihren aufwändigen Videos imitieren die Mitglieder dieser Puppenspiel-Gruppe den üblichen Ablauf einer...

Seiten:1234»